Willkommen bei Union Mühlbach

St. Martin - Mühlbach 2:1 (0:1)

Tor: Lebschy


Im Ostermontagsspiel ging es für unsere Elf nach Traun, wo man gegen St. Martin nach dem ersten Sieg der Rückrunde nachlegen wollte und die Punkte aus dem Hinspiel verteidigen. Nicht mit dabei waren diesmal Patrick Bradt und Andi Paschinger, die beide gesperrt fehlten.


Bei nasskalten Bedingungen fand unsere Mannschaft gut ins Match und setzte St. Martin mehrmals erfolgreich unter Druck. Der so wichtige Führungstreffer gelang uns dann ausgerechnet nach der dicksten Möglichkeit für die Hausherren. Unser U17-Torhüter Gegi Huber parierte einen gut angetragenen Schuss stark. Direkt im Gegenzug wurde der Ball schnell in die Spitze gespielt und eine schöne Hereingabe von links verwertete Fredi Lebschy aus dem Rückraum zur verdienten Führung.


Die Gastgeber in Folge bemüht mehr fürs Spiel zu tun. Gefährlich wurden sie aber zumeist aus gut getretenen Standards, die aber nicht zu einem Torerfolg reichten. Mit einer ansprechenden Leistung beider Teams und der knappen Führung im Rücken ging es schließlich ins Trockene.


Dort wäre man wohl auch besser geblieben, denn nach Seitenwechsel war nicht nur der Wind aus der Luft sondern der Gegenwind der Trauner zu spüren. Die nun mit dem klaren Willen dem Spiel eine Wende zu geben. Unsere Elf fand gegen die nun stark spielenden Gegner kein geeignetes Rezept. Es wurde oft unnötig versucht den Ball in der eigenen Hälfte zu kontrollieren, obwohl das „grausliche“ Wegschlagen der Kugel wohl öfter die effektivere Lösung gewesen wäre, sich von der Umklammerung zu befreien. Zwischen Minute 70 und 74 dann der nicht unverdiente Nackenschlag für die Mühlbacher durch zwei zugegebenermaßen vermeidbare Gegentreffer. Leider wachte man erst jetzt wieder aus dem Pausenschlaf auf und versuchte zumindest noch einen Punkt mitzunehmen. Bis auf eine Halbchance von Julian Engelsberger, dessen Hereingabe keinen Abnehmer fand, war man aber in Durchgang Zwei offensiv nicht vertreten und so musste man den Platz als Verlierer verlassen.


St .Martin aktuell in guter Form war über 90 Minuten die bessere Mannschaft. Es bleibt zu hinterfragen, weshalb wir nach einer Führung leistungsmäßig abfallen. Natürlich trägt die Tabellensituation zu einer Verunsicherung bei, doch es wirkt nicht nur ängstlich sondern es fehlt auch der unbedingte Wille die drei Punkte einzufahren. Hier haben es uns die St.Martiner gezeigt, wies es auch gehen kann.


Nächste Woche kommt mit Chemie Linz der abgeschlagene Tabellenletzte in den Gössnpark. Mit den gesperrten Spieler retour und einer Leistungssteigerung, die für 90 und nicht nur 45 Minuten reicht, muss hier ein Sieg eingefahren werden.


Reserve:
St. Martin – Mühlbach 2:2 (1:1)
Tore: Kandler, Grund

Die 1b begann ideal und ging durch unseren Neuzugang Daniel Kandler bereits in der zweiten Minute 1:0 in Führung. Weitere Highlights ließen unsererseits auf sich warten. St. Martin gelang vor der Pause noch der nicht unverdiente Ausgleich. Nach dem Wechsel ein ähnliches Bild. Es begegneten sich zwei Teams auf Augenhöhe. Mühlbach gelang durch ein Slapsticktor durch Maxi Grund das wichtige 2:1. Leider konnte man den Sieg nicht über die Zeit bringen, erhielt quasi im Gegenzug den Ausgleich, was auch gleichbedeutend mit dem Endstand war.


Damit rangiert unsere Elf auf dem gesicherten dritten Tabellenplatz. Jetzt heißt es die Niederlage aus dem Hinspiel gegen Chemie wettmachen und versuchen die beiden besser platzierten Teams unter Druck zu setzen.

18. April 2017 09:54

aktuelle Nachrichten

Der Schiri beendete das Match zur Pause berechtigterweise wegen eines Platzregens samt...

Tore: Mayrhauser, Leonhardsberger


Obwohl die Niederlage gegen Michaelnbach eine...

Tor: Beisl (Elfmeter)


Beide Teams starteten mit einem Sieg in die neue Saison und...