Willkommen bei Union Mühlbach

Mühlbach - Aschach 2:4 (2:2)

Tore: Rumetshofer, Leonhardsberger

 

Wie in der Vorwoche in Walding ging es auch diesmal wieder gegen einen Absteiger aus der 1. Klasse, nämlich Aschach. Das Match beginnt mit einem Knalleffekt. Bereits in den ersten Sekunden geht Nico Zandomeneghi links durch, schießt auf das Tor, der Torhüter wehrt zur Ecke ab. Den anschließenden Corner verwertet Robert Rumetshofer per Kopf zum 1:0. Ein Traumstart in diese Partie. Je länger das Match dauerte umso mehr kam eine gewisse spielerische Überlegenheit der Gäste zum Tragen, vorerst aber noch ohne Auswirkungen bzw. besondere Torchancen. In der 25. Minute dann ein Foul im Mühlbach-Strafraum und der Schiri zeigt auf den Punkt. Unser Goali Benny Skall horcht den Schützen aus und fängt diesen schwach geschossenen Ball ganz sicher. Da hatten wir neben dem Können von Benny auch ein Riesenglück. Nur zwei Minuten später gelingt Patrick Leonhardsberger ein Traumtor. Er bekommt auf der linken Seite den Ball, überspielt einen Verteidiger und knallt aus ca. 15 Metern aus spitzen Winkel die Kugel genau ins lange Kreuzeck. Wer jetzt gemeint hat, dass dieses Spiel damit gelaufen ist, sollte sich gewaltig irren. Nur zwei Minuten später gelingt den Gästen der Anschlusstreffer, wobei allerdings zuvor ein klares Foul an Pinter Tobi vom sonst guten Schiri nicht geahndet wurde. Wieder nur drei Minuten danach eine turbulente Szene in unserem Strafraum und dort wird Robert Rumetshofer so unglücklich angeschossen, dass der Ball im eigenen Tor landet. Somit wurde in kürzester Zeit der 2:0 Vorsprung verjuxt und das gab den Aschachern natürlich auch noch Auftrieb. Nach Torchancen gerechnet ging das Ergebnis durchaus in Ordnung, klärte doch Skall Benny einmal per Fußabwehr als ein Gegner allein auf ihn zulief und auf der Gegenseite traf ein Verteidiger der Gäste beim Abwehrversuch den eigenen Torpfosten.

 

Nach dem Wechsel dauerte es nur bis zur 49. Minute ehe Aschach das Match endgültig gedreht hat. Das 3:2 war aber doch ein sehr billiger Treffer, wobei der sonst super haltende Benny Skall das Leder irgendwie unglücklich über die Linie rutschen ließ. Mühlbach gelang es auch in der Folg nie das Spiel richtig in den Griff zu bekommen. Da kam viel zu wenig über die Seiten um etwas Druck aufzubauen. Immer wieder ganz leichte Abspiel- oder Annahmefehler, die gute Aktionen verhinderten. Dadurch gab es in Hälfte zwei auch nur ganz wenige Torchancen. Auch die Gäste waren wenig gefährlich, wenngleich sie auch nach der Pause die zwar überlegene, aber kaum zwingendere Elf waren. In der 78. Minute dann die endgültige Entscheidung, als nach einem Lattenpendler kein Mühlbacher in der Nähe ist um zu klären und so der Gegner ganz locker das 4:2 erzielt. Die Schlussphase, in der in der 84. Minute ein Gegner mit Gelb/Rot vom Feld musste, konnte auch nichts mehr ändern, es gelang kaum etwas.

 

Schade, aber es war kein gutes Spiel unserer Elf gegen einen nicht unbedingt starken Gegner. Natürlich spielen auch die vielen Ausfälle eine wesentliche Rolle. Bleibt zu hoffen, dass in Kürze der eine oder andere wieder retour kommt, dann wird es vielleicht auch wieder besser laufen.

 

 

Reserve:
Mühlbach - Aschach 4:2 (1:0)
Tore: Stadler, Grund, Bradt, Götz

Die 1b feiert auf dem kleinen Trainingsfeld im dritten Spiel den zweiten Sieg.


03. September 2018 10:00

aktuelle Nachrichten

So sieht das neue Logo aus für die bevorstehende Spielgemeinschaft mit dem SV Wilhering....

Tor: Zandomeneghi

 

Im Herbst feierten wir einen unserer wenigen Siege in dieser Saison...

Tore: 3x Leonhardsberger, Leibetzeder

 

Im letzten Heimspiel der Saison schaffte unsere...