Willkommen bei Union Mühlbach

Neue Heimat - Mühlbach 1:2 (0:0)

Tore: Lebschy, Pinter

Neue Heimat mit null Punkten am Tabellenende war für uns nach drei sieglosen Runden gegen eher starke Gegner genau das Richtige um den ersten Sieg einzufahren. Glaubten zumindest viele von uns, vermutlich auch einige Spieler. Es sollte aber anders kommen. Die Linzer waren nicht so schlecht wie erhofft und wir erwischten einen eher schlechten Tag. So waren die ersten 45 Minuten geprägt von viel Krampf, Hektik, Fehlpässen, zu geringer Laufbereitschaft und nur wenigen guten Torgelegenheiten. Eine davon hatte Patrick Bradt, als er leider nur die Stange traf. Sonst gab es nur die eine oder andere Halbchance. Neue Heimat war sogar etwas öfters gefährlich, vor der Pause teilweise sogar feldüberlegen, jedoch zu unserem Glück mit Schwächen im Abschluss. Das logische Ergebnis daher 0:0.

 

Nach dem Wechsel vorerst wenig Neues, jedoch war Mühlbach zumindest überlegen und bemühte sich mehr das Spiel  in den Griff zu bekommen. Ein Stangenschuss von Neue Heimat war aber auch Warnung. In der 62. Minute war es schließlich Kapitän Mathias Götz vorbehalten mit einem schön über die Mauer geschossenen Freistoß, der an die Querlatte klatschte, die Führung vorzubereiten. Den abprallenden Ball versenkte nämlich Fredi Lebschy per Kopf zum 1:0. In der 75. Minute setzt sich der eingewechselte Tobias Pinter super durch und schließt zum 2:0 ab. Damit schien das Spiel gelaufen. Doch nur zwei Minuten später wieder einer dieser hoch nach vorne gespielten Bälle der Gastgeber, bei denen wir öfters Probleme hatten. Den folgenden Schuss lenkt unser Goali mit den Fingerspitzen noch an die Latte, doch der abspringende Ball trifft genau den Körper des dort stehenden Stürmers und die Kugel geht glücklich für die Linzer ins Tor.  Damit war in den letzten Minuten wieder Hochspannung angesagt. Neue Heimat versuchte zwar mit aller Gewalt den Ausgleich zu machen, doch meist mit untauglichen Mitteln, sodass wir diesen kappen Sieg über die Zeit retten konnten.

 

Es war dies bisher sicherlich unser schwächstes Match. Vielleicht spielte im Hinterkopf der Tabellenstand des Gegners eine Rolle oder es war Hitze schuld. Egal, Hauptsache wir haben die drei Punkte. Jetzt kommen weitere Gegner aus den hinteren Tabellenregionen und da müssen wir uns steigern, wollen wir den Anschluss an das Mittelfeld erreichen.

 

 

Reserve:
Neue Heimat - Muehlbach 1:2 (1:1)

Tore: Götschhofer, Hirsch

 

12. September 2016 09:04

aktuelle Nachrichten

Der Schiri beendete das Match zur Pause berechtigterweise wegen eines Platzregens samt...

Tore: Mayrhauser, Leonhardsberger


Obwohl die Niederlage gegen Michaelnbach eine...

Tor: Beisl (Elfmeter)


Beide Teams starteten mit einem Sieg in die neue Saison und...