Willkommen bei Union Mühlbach

Mühlbach - Hartkirchen 2:2 (0:1)

Tore: Pinter, Hartl

 

Gegen den Tabellennachbarn aus Hartkirchen entwickelte sich von Beginn weg ein flottes, kampfbetontes Match mit zu Beginn leichten Vorteilen für Mühlbach. Bereits in den ersten zehn Minuten hatten Gregor Kaltenböck, Patrick Bradt und Tobias Pinter per Freistoß, den der Goali super aus der Ecke fischte, drei gute Gelegenheiten. Aber auch die Hartkirchner hatten nach einem Abwehrfehler eine dicke Chance, trafen aber nur die Stange. In der 16. Minute dann die Führung der Gäste, nachdem der Torschütze zuvor den Ball mit der Hand mitgenommen hatte. Im Anschluss gab es einige gelbe Karten für Mühlbach, weil sich die Gemüter wegen dieser Fehlentscheidung nicht beruhigen konnten. Natürlich völlig unnötig, weil noch kein Schiri eine getroffene Entscheidung wegen einer Reklamation rückgängig gemacht hat. Das Spiel wogte hin und her und in der 43. Minute trat wieder der Schiedsrichter ins Rampenlicht. Patrick Leonhardberger läuft einem weiten Ball Richtung Tor nach, der Torhüter fängt das Leder sicher, springt dabei in die Höhe und rammt unseren Stürmer voll absichtlich mit dem Knie im Schulterbereich. Das wären Ausschluss und Elfmeter gewesen, der Unparteiische hingegen gibt nur einen Schiriball, weil Patrick verletzt am Boden liegt und auch ausgetauscht werden musste. Die zweite entscheidende Fehlentscheidung in Hälfte eins. Kurz vor dem Pausenpfiff hatte dann noch Tobi Pinter eine Topchance per Kopf knapp vergeben. Eine sehr glückliche Führung der Gäste zur Pause in diesem ausgeglichenen Spiel.

 

Nach der Pause kann sich zuerst Torhüter Benni Skall mit einem Superreflex auszeichnen und das sicher scheinende 2:0 verhindern. Dieses fällt dann in der 52. Minute. Nach einer schönen Flanke ist der Stürmer zur Stelle und netzt per Kopf ein. Viele dachten jetzt das war es. Doch unsere Elf gab nicht auf, drückte auf das Tempo und die Gäste zogen sich weiter zurück um die Führung zu verteidigen. Schließlich ist es Tobi Pinter in der 64. Minute der mit dem 2:1 die Hoffnungen wieder belebt. Als dann in der 70. Minute Florian Hartl auf 2:2 stellt ist wieder alles offen und es beginnt eine turbulente Endphase. In d er 81. Minute hatte Hartl eine Riesenchance zur Führung, verzog aber aus aussichtsreicher Position. In der 88. Minute schließlich wieder Glück für die Heimelf, als ein Schuss nur an die Latte ging. In der letzten Minute dann einige unschöne Szenen, als ein Hartkirchner Julian Engelsberger anspuckt, ihn in den Magen boxt und dieser sich mit einem Schlag revanchiert und dafür zu Recht die rote Karte sieht. Dass der ursprüngliche Übeltäter der Gäste für sein Vergehen nur gelb sah ist unverständlich. Allerdings hatte er schon gelb und flog somit auch vom Feld. Im Tumult fing sich auch noch Fabian Nöbauer die zweite gelbe Karte ein und musste ebenfalls unter die Dusche. Schließlich wird das Spiel fortgesetzt und in dieser Nachspielzeit hätte Florian Hartl das 3:2 machen können, vielleicht müssen. Doch leider verzieht er ein paar Meter vor dem Tor und so bleibt es beim 2:2.

 

Ein Ergebnis, welches dem gesamten Spielverlauf auch entspricht. Schade nur, dass im nächsten Spiel mit Daniel Kandler (5. Gelbe Karte), Fabian Nöbauer und Julian Engelsberger fast die gesamte Abwehrkette gesperrt ausfällt. Das könnte gegen den souveränen Tabellenführer Blaue Elf Wels nächste Woche bei unserer ohnehin prekären Personalsituation schwierig werden.

 

Reserve:
Mühlbach - Hartkirchen 2:3 (1:0)
Tore: Grund, Rumetshofer O.


Trotz zwischenzeitlicher 2:0 Führung musste sich unsere ersatzgeschwächte 1b noch mit 2:3 geschlagen geben.

 

14. Mai 2018 10:01

aktuelle Nachrichten

Eferding/Fraham - SPG Wilhering/Mühlbach 3:2 (0:1)

Tore: Stelzer, Gangl

 

Auch...

SPG Wilhering/Mühlbach - Pucking 2:3 (1:3)
Tore: Cetin, Gangl

Im...

Blaue Elf Linz - SPG Wilhering/Mühlbach 2:2 (2:1)

Tore: 2x...